5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

AFSP Visitor Center nach Stover Creek Shelter – 18,56km

Ein Kommentar

Heute war nun also DER Tag! 7:00 Uhr Aufstehen, 7:30 Uhr Fruehstueck, 8:45 Uhr Abfahrt. Sparky, Annie, Jon und Jeff haben sich direkt am Parkplatz am Springer Mountain absetzen lassen, Diet Coke an dem Gap an dem sie gestern aufgehoert hat und fuer uns ging es noch weiter bis zum Visitor Center des Amicalola Falls State Parks.

Nachdem wir uns als Thru-Hiker mit unseren Rucksackgewichten (inkl. 2l Wasser und Essen wiegt meiner 36lbs = 16,2kg und Veronikas 35lbs = 15,75kg) registriert haben, ging es um 10:20 Uhr auf den Approach Trail zum Springer Mountain. Am Anfang geht es hier auf 600 Stufen (laut Erlaeuterungstafel von Haeftlingen gebaut) neben dem namensgebenden Wasserfall nach oben. Halleluja!!! Mir ging ganz schoen die Pumpe waehrend Veronika stoisch vorne weg gestapft ist. Wenigstens ging es mir nicht wie dem armen Ami, der alle 10 Stufen eine Pause einlegen musste! Ich habe mindestens 20 auf einmal geschafft… Oben angekommen hat der Ausblick uns aber auch fuer die Plackerei entschaedigt!

Amicalola Falls

Danach ging es 12,16km bergauf, bergab in Richtung Springer. Veronika als Pacemaker vor mir und ich immer hinterher… Zwischendurch wurden wir von Rob ueberholt und haben Bamboo hinter uns gelassen. Letzterer ist auch nicht mehr der juengste und laeuft mit ’nem Bambusstock in der einen und ’nem Campinghocker in der anderen Hand ueber den Trail.

Um viertel nach drei standen wir dann auf dem eigentlichen Startpunkt unserer Wanderung: Der Gipfel von Springer Mountain, suedlicher Terminus des Appalachian Trails. Gut, dass wir nicht schon gestern los sind! Da hatte es unwetterartige Regenfaelle und wir hatten heute strahlenden Sonnenschein, 17 Grad Celsius und eine gigantische Sicht von dort oben. Beinahe haetten wir vergessen, jeder einen Stein mitzunehmen! Das haben wir aber gluecklicherweise noch kurz nach dem Gipfel bemerkt und nun haben wir neben den grossmuetterlichen Glueckssteinen auch noch einen von Springer im Gepaeck.

Die restlichen 4,5km bis zum Stover Creek Shelter vergingen wie im Flug. Um 16:50 Uhr war unser erster Wandertag hier zu Ende. Ausser uns sind noch 7 andere hier. Vier schlafen im Shelter und drei wie wir in Zelten. Nach einem selten widerlichen Abendessen haben wir unsere Essensbeutel an fest installierten Seilen nach oben gezogen, das Zelt „eingerichtet“ und gleich wird geschlafen (ist ja auch schon kurz nach neun).

18,56km sind geschafft, 3.493 liegen noch vor uns!

Ein Kommentar zu “AFSP Visitor Center nach Stover Creek Shelter – 18,56km

  1. fleißig, an eurem ersten Tag! Schleppen die Southbounder eigentlich auch Steine von Maine nach Georgia? Nicht, dass der Springer Mountain bald abgetragen ist 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s