5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Pecks Corner Shelter nach Cosby Knob Shelter – 20,64km

Hinterlasse einen Kommentar

Irgendwann heute in der Nacht, angeblich gegen zwölf, hatten es dann auch Coach, Sticks und Mellow Jonny ins Camp geschafft. Gatlinburg ist halt wirklich keine hikerfreundliche Stadt. Sie haben wohl eine gute Stunde gebraucht, bis sie jemand nah Newfound Gap mitgenommen hat und sind erst um sechs Uhr abends losgewandert. Ich hätte nicht im Dunkeln über diese Ridge-lines laufen wollen!

Wir wollten heute morgen mal richtig zeitig aufstehen und mit als erste das Camp verlassen. Das ist uns natürlich nicht gelungen. Durch uns sind auch die anderen aufgewacht und da sie keine, durch die Kondensation nassen, Zelte einpacken mussten, waren wir wieder am Ende der Truppe. Wir haben uns die Arbeiten wirklich gut aufgeteilt, aber solange wir morgens noch warm essen, schaffen wir es einfach nicht unter zwei Stunden.

Apropos essen, da heute nichts wirklich interessantes passiert ist kann ich ja mal über das, nach dem Wetterbericht, zweitwichtigste Thema unter Thru-Hikern schreiben: ESSEN. Jeder hat hier so seine eigenen Rezepte und Präferenzen. Einige nehmen Vitaminpillen ohne Ende, andere trinken zu fast jeder Mahlzeit einen Eiweißshake, aber letztendlich geht es uns immer darum, so viele Kalorien wie möglich zu bekommen ohne dass unsere Essensbeutel zu schwer werden. Wenn Pacemaker und ich frisch eingekauft haben, hier in den Smokies immerhin für fünf Tage, fühlen sich unsere Rucksäcke doppelt so schwer an! Hier mal unsere täglichen Rationen:

Frühstück: Ramen Nudeln (220kcal) und zwei Cookies (je 170kcal)

Vormittags: zwei Müsli- oder Schokoriegel (jeweils mindestens 150kcal)

Mittags: zwei Tortillas (je 100kcal) mit Thunfischsalat (100kcal) oder mit Salami (ca. 100kcal) und zwei Käsesticks (je 100kcal), dazu Trockenfleisch (70kcal)

Nachmittags: wieder zwei Riegel (zusammen 300kcal)

Abendbrot: Kartoffelbrei angereichert mit Speckwürfeln oder Reis- und Nudelgerichte (500kcal)

Von morgens bis abends: Trailmix! Das sind fertige Mischungen aus Erdnüssen, Rosinen, Schokolinsen, Cashewkernen und Cranberries für mich und noch mehr Zutaten für Veronika (sie mixt verschiedene Fertigmischungen zusammen). Macht pro Tag erstaunliche 800 bis 1000 Kilokalorien nur daraus.

Über den Tag verteilt vertilgen wir also mindestens geschätzte 2.900kcal! Reicht das? Nein, angeblich verbraucht der durchschnittliche Thru-Hiker pro Wandertag um die 4.000kcal. Sobald wir in eine Stadt kommen schlagen wir uns also mit allem Essbaren voll, was wir bekommen können und trinken unglaublich viele Softdrinks, eine Dose hat schließlich auch um die 140kcal. Außerdem versuchen wir möglichst viel Obst und Gemüse zu essen, das man draußen ja leider nicht bekommt. In den nächsten Städten werden wir wohl verstärkt nach All You Can Eat Buffets suchen um noch mehr zu essen. Und wir werden versuchen, die Frage zu beantworten, ob und wie man den Trail mit einer Erdnussallergie bewältigen kann.

Noch 3.129km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s