5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

In neuer Frische zurück auf den Trail – Erwin nach Campsite Beauty Spot Gap (mi 353,7)

Hinterlasse einen Kommentar

Die Nacht im Hotel war sehr erholsam gewesen und das großartige Frühstück dort heute morgen hat bei vielen Hikern das Bedürfnis geweckt, dort länger zu bleiben. Eigentlich hatten wir das Gefühl, wir würden unter den letzten sein, die heute die Stadt Richtung Trail verlassen, da wir spät aufgestanden waren, uns richtig Zeit gelassen hatten beim Frühstück und auch danach alles recht gemütlich angegangen sind.

Als wir aber bei Uncle Johnny’s vorbei kamen, waren da noch Coach, mOnk, Blue Bonnet und Yank. Coach und mOnk haben beschlossen, heute einen Zero einzulegen und Blue Bonnet und Yank war es genau wie uns ergangen, sie wollten nicht so wirklich losgehen. Bei Uncle Johnny’s habe ich die Gelegenheit genutzt und unsere Rucksäcke gewogen. Runner Up scheint einen richtigen Hiker-Appetit entwickelt zu haben. Sein Rucksack ist jetzt mit 39 Pfund (inklusive Essen für vier Tage und zwei Liter Wasser) deutlich schwerer als am Anfang. Mein Rucksack hingegen ist deutlich leichter als am ersten Tag. Mit vier Tagen Essen und zwei Liter Wasser wiegt er nur noch 33 Pfund, das sind zwei weniger als am ersten Tag.

Gegen halb zwölf waren wir dann endlich auf dem Trail. Dank des kühleren Wetters und beschwingt vom leichten Gewicht meines Rucksacks ging es flott voran. Kurzzeitig hatten wir sogar Blue Bonnet und Yank eingeholt. Dann kam ein fiese Gelände mit Stufen und weg waren sie. Insgesamt sind wir heute aber extrem gut voran gekommen. An jeder neuen Wegmarke waren wir überrascht, dass wir schon da waren und dachten teilweise schon, die Meilenangaben im Guide müssten falsch sein. So sind wir völlig entspannt nach zwölf Meilen schon um 18h an dem geplanten Zeltplatz angekommen. Wären wir so zeitig aufgebrochen wie gestern wäre das wohl ein Zwanzig-Meilen-Tag geworden!

Wir hätten um 18h rein von der Kondition her auch noch gut weitergehen können, aber da es heute Nacht sehr kalt werden soll und wir vor Einbruch der Kälte alles erledigt haben wollten, haben wir beschlossen, hier zu bleiben. Inzwischen liegen wir im Zelt und es wird wohl recht kalt, aber wir sind über Null. Mal gucken, wie die Nacht wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s