5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Lauter alte Bekannte: Schnee, Eis und North Carolina – Clyde Smith Shelter nach Overmountain Shelter (mi 382,9)

2 Kommentare

Auch heute morgen hab ich Frank um 7:00h geweckt. Da es aber wieder ziemlich kalt draußen war und sehr warm und gemütlich in unseren Schlafsäcken, sind wir erst um kurz nach halb aufgestanden. Wir hatten es beide nicht sehr eilig, nach dem ersten großen Berg sollten es laut Profil sehr entspannte 14,5 Meilen werden. Da die Wasserstelle ziemlich weit vom Shelter entfernt war, beschlossen wir unterwegs Wasser zu holen. Mir kam es heute gar nicht so kalt vor und der Rucksack war so schön leicht so dass wir beschwingt in den Tag gestartet sind.

Der erste Anstieg heute war seeeeehr lang und durchwachsen. Teilweise war der Weg sowohl von der Steigung als auch vom Untergrund her sehr angenehm. Dann wieder gab es Stellen, die mehr einem felsigen Erdrutsch als einem Weg glichen. Ein Mitwanderer klärte uns auf, dass der Trail hier wohl früher überall eher Erdrutschqualität hatte und dass die schönen Teilstücke gerade erst überarbeitet worden waren. Ach ja, zu allem Überfluss konnten wir zwischendrin auch immer wieder Schneereste und frische Eiszapfen bewundern. Gut, dass wir heute Nacht nicht so weit oben geschlafen haben!

Beim „falschen Gipfel“ angekommen, war dort oben eine sonnige Liegewiese, auf der schon ein paar Hiker lagen. „Hiker-trash“ wie Obi das nannte. Wir haben uns dazugelegt und dort unsere Mittagspause gemacht. Nebenan war ein Parkplatz mit Mülleimern und eine Infotafel zu dem Hotel, das Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts dort gestanden hatte. Da es zu einer Hälfte in North Carolina und mit der anderen in Tennessee stand, war mitten durch das Hotel diese Grenze markiert worden. In dem Teil, der in Tennessee lag, durfte man Alkohol konsumieren, in dem in North Carolina war das illegal. Ganz schön verrückt!

Wir hatten die Mittagspause dort oben ziemlich in die Länge gezogen, aber es war ja auch nicht mehr sooo weit zum Shelter, nur 7,5 Meilen. Ca. 0,8 Meilen nach dem Gipfel sollte der A.T. links vom Weg abgehen. Ich hatte schon mehrfach versucht, Frank auf nach links abgehende Sackgassen zu führen, aber er hat es jedesmal rechtzeitig gemerkt. Dann kamen wir an eine Stelle, wo man wieder nach links abbiegen konnte und wo wir unter uns Olive Oil hören konnten. Von unten (also Süden) kommend wies der eine Stein am Wegrand den Weg in unsere Richtung. Mein Runner Up vergewisserte sich durch nachfragen, dass dies der richtige Weg sei. Wir also runter. Und plötzlich kamen die von unter uns neben uns den Weg entlang. Die Verwirrung war groß, weil sie nicht denselben Weg genommen hatten wie wir. Aber beide Wege waren auf dieselbe Art markiert gewesen. Einer davon muss wohl ein älterer Weg gewesen sein, wo sie vergessen hatten, die Markierung zu entfernen.

Danach gab es noch ein „Willkommen in North Carolina“-Schild. Ein paar Hiker waren drauf und dran, dem Schild den blanken Hintern zu zeigen aus lauter Frust darüber, wie oft wir jetzt schon in diesen Staat wieder reingelaufen sind. Aber morgen sollen wir ihn angeblich endgültig verlassen.

Das Shelter hier ist sehr schön. Eine ehemalige Scheune, mit sehr vielen Schlafplätzen auf zwei Ebenen. Das beste ist aber der Ausblick von hier. Ich freu mich schon auf den Sonnenaufgang morgen. Heute Nacht soll es ganz viele Sternschnuppen geben. Die werden aber wohl nur ein paar verrückte Mitwanderer sehen, die heute Nacht um halb vier aufstehen wollen, um rechtzeitig zum Frühstück unten bei unserer morgigen Tagesetappe zu sein…

2 Kommentare zu “Lauter alte Bekannte: Schnee, Eis und North Carolina – Clyde Smith Shelter nach Overmountain Shelter (mi 382,9)

  1. Unsere Koffer sind gepackt und ab Sonntag verfolgen wir Eure Abenteuer von Afrika aus!

  2. Die Reisepudel gruessen aus Windhoek. Auch hier ist die Welt schoen, still und friedlich aber wir haben leider nicht soooo viel Zeit wie Ihr. Muessen allerdings auch nicht jeden Tag laufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s