5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Mt Rogers Visitor Center nach Atkins – 18,4km

Ein Kommentar

Wir müssen uns unbedingt zwingen, unsere Journals noch am selben Abend zu schreiben, auch wenn wir müde sind! Die letzten Abende haben wir immer nur Notizen gemacht und hatten gestern extrem viel nachzuholen. Außerdem musste ich ja noch das Loch in Veronikas Isomatte suchen. Die gute Nachricht: da ist keins zu finden. Die schlechte: als wir endlich mit allem fertig waren, war es zwei Uhr nachts…

Als der Wecker um halb acht klingelte, waren wir nicht wirklich bereit schon aufzustehen. Ein Anruf beim lokalen Busservice später haben wir entschieden, erst um elf wieder zum Trail zu fahren. Wenn sie hier mal einen öffentlichen Nahverkehr haben, dann ist er echt großartig. Es gibt im Prinzip keine Haltestellen, nur grobe Zeitangaben und sie holen einen dort ab, wo man den Bus hinbestellt. In unserem Fall das Motel. Zusammen mit einem weiteren Wanderer sind wir als erste eingestiegen und haben dann noch drei weitere am Walmart eingesammelt. Für fünfzig Cents pro Nase ist dieser Service wirklich unschlagbar günstig! Am Visitor Center wartete schon eine ganze Horde Hiker um in die Stadt gefahren zu werden. Unter anderem Bamboo (der Jüngere), Cyclops, Blue Bonnet und Yank. Morgen werden die uns wohl alle einholen.

Durch das späte Aufstehen mussten wir unseren Plan mal wieder überarbeiten. Selbst mit nur 11 Meilen heute würden wir unseren 15 Meilen Schnitt seit Damascus halten. Also doch nach Atkins ins Motel. Die Meilen flogen nur so dahin und nach gut viereinhalb Stunden konnten wir schon die Straße und die Tankstelle sehen. Wie üblich dauerte es dann noch mehr als eine halbe Stunde, bis wir dort unten waren. Der Weg führte über Wiesen, Bahngleise und einen langen Steg durch einen Sumpf. Dort hat Veronika Schlange Nummer fünf entdeckt. Sie lag zusammengerollt neben dem Steg. Vielleicht bekommen wir mit Hilfe der Fotos ja raus was es für eine war.

Das Motel direkt neben dem Trail ist wie das letzte in Marion von der eher günstigen Sorte, 50$ für das Zimmer. Aber wie das letzte ist es auch von der heruntergekommenen Sorte nur etwas schlimmer… Dabei haben wir noch Glück gehabt! Novas Zimmer sieht so garstig aus, dass wir wohl eher in unserem Zelt als da drin schlafen würden!

Nun ja, es ist halt der arme Süden. Uns ist schon gestern vor dem Supermarkt und im Restaurant aufgefallen, dass wir hier nicht in einer wohlhabenden Gegend unterwegs sind. In den Städten, in denen wir bisher waren, waren die Wanderer wesentlich zahlreicher und die haben „Zip-locks full of cash and credit cards“, wie neulich jemand sagte. Dementsprechend ging es den Orten finanziell besser. Ich bin mal gespannt, wie es in den nördlicheren Staaten aussieht. Angeblich wird ja alles anders sobald wir über Harpers Ferry hinaus sind…

Noch 2.630km

Ein Kommentar zu “Mt Rogers Visitor Center nach Atkins – 18,4km

  1. Ja, auf alle Fälle müsst ihr euch weiter zwingen, die Journals regelmäßig zu schreiben, sonst versäume ich vielleicht etwas 🙂 Wenn’s im Zelt allerdings schöner ist als im Motelzimmer, dann ist das schon ein wenig gruselig….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s