5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Lamberts Meadow Campsite nach Daleville – 14,56km

Hinterlasse einen Kommentar

Der Geruch der nahen Stadt hat heute alle um uns herum zeitig aufstehen und aufbrechen lassen. Außer uns. Immerhin haben wir bis zehn nach acht auf den Trail geschafft. Den Rückstand mussten wir natürlich aufholen! Ich war nicht wirklich dieser Meinung, aber Veronika wollte unbedingt bis um zwölf in Daleville sein. Was blieb mir also übrig als ihr hinterher zu rennen? Ich bin es ja nun schon seit gut 1.000km gewohnt…

Wir waren um viertel nach zwölf am Hotel und ich war völlig durchgeschwitzt. Im Unterschied zu den letzten Tagen gab es heute aber eine Dusche! Und eine Waschmaschine! Und Internetzugang! Und kalte Getränke! Und Pizza! Ein Hoch auf die Zivilisation!!! Gewaschen und vorläufig gesättigt ging es zum örtlichen Outdoorshop. Die paar Meilen in den Städten sind wirklich wesentlich gefährlicher als der Wald! Kein Bürgersteig, keine Ampeln und sehr sehr große Autos. Wir haben es überlebt und sind heil angekommen. Eine Ersatzdichtung für unseren Kocher hatten sie nicht, aber AquaMira und ein zweites Paar Zehensocken für Veronika.

Dann noch in den Supermarkt. Schwer bepackt mit Essen für die nächsten vier Tage haben wir uns auf den Rückweg ins Motel gemacht. Das Thermometer zeigte mittlerweile 28 Grad an und an der Straße standen auch keine Schatten spendenden Bäume. Dafür hielt an der Parkplatzausfahrt plötzlich ein großes, weißes Auto und die Fahrerin fragte uns, ob sie uns mitnehmen könne! Das Angebot haben wir gerne angenommen. Hilfsbereit sind sie hier im Süden wirklich und ich bin mir nicht sicher, ob einem sowas bei uns passieren würde. Sie kommt ursprünglich von den Fidschi Inseln, hat ihren Mann auf Hawai kennengelernt und wohnt jetzt in Washington State. Da ist es nicht so warm…

Abendbrot gab es beim Mexikaner. Die entwickeln sich hier zu unseren Lieblingsrestaurants. Sie sind aber mexikanischer als unsere deutschen Mexikaner und vor allem haben sie frisches Essen. Immer nur Pizza und Burger macht auf die Dauer auch keinen Spaß. Morgen warten gute elf Meilen auf uns. Wir können also in aller Ruhe frühstücken, packen und loslaufen. Der Trail geht quasi in Sichtweite am Motel vorbei. Nächster größerer Stop Waynesboro und dann geht es in den Shenandoah National Park.

Noch 2.340km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s