5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Krankenpflege

Hinterlasse einen Kommentar

Der viele Schlaf hat bisher leider nicht geholfen. Der Anruf im Medical Center hat uns zumindest ein wenig beruhigt. Sie haben bei der Blutuntersuchung nichts ungewöhnliches gefunden. Da das Fieber aber immer noch nicht weg ist, haben wir ihnen die Telefonnummer unseres Hotelzimmers gegeben. Der Arzt sollte uns dann zurückrufen um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Das hat er mittags auch gemacht. Er hat nochmal bestätigt, dass an dem Blutbild nichts zu finden ist. Um auf Nummer sicher zu gehen sollte Veronika aber nun doch ein Antibiotikum nehmen. Für den Fall, dass sie doch eine Zecke gebissen hat. Das Rezept würde er direkt an Walmart schicken, sodass ich es dann eine Stunde später dort abholen könnte. Das muss man ihnen wirklich lassen, wenn man es bezahlen kann, kümmern sie sich wirklich. Aber wehe man hat keine Versicherung oder kein Geld!

Kurz vor diesem Anruf hatte es angefangen heftig zu regnen. Das sind wohl die Ausläufer eines Wirbelsturms über Florida. Irgendwie musste ich halbwegs trocken zum Bus kommen, ein ca. 10 minütiger Fußmarsch. Als ich an der Rezeption nach einem Regenschirm gefragt habe, hat die Frau mir angeboten, mich nach ihrem Feierabend um drei dort abzusetzen. So war ich sogar schneller als mit dem Bus im Walmart!

Die Apotheke ist hier Teil des Supermarkts. Mit Hilfe von Veronikas Namen und ihrem Geburtsdatum habe ich auch sofort das Medikament bekommen. Natürlich nicht ohne vorher die Datenschutzbestimmungen und eine Bestätigung, dass ich verstanden habe, dass das Medizin ist, unterschrieben zu haben. Wo ich schonmal dort war, habe ich gleich noch einige Kleinigkeiten und einen Regenschirm gekauft.

Der war auch nötig! Als mich die Busfahrerin an der Post abgesetzt hat, hat es immer noch geschüttet. Für morgen ist auch noch einiges an Regen angesagt. Anscheinend ist Veronika wenigstens im richtigen Moment krank geworden. Wir sind in einer Stadt und draußen herrscht mieses Wetter. Man soll ja immer das Positive sehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s