5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Birch Run Shelter nach Pine Grove Furnace State Park (Ironmaster’s Mansion Hostel) – 15,2km

4 Kommentare

Natürlich hat es heute morgen um fünf dann doch noch angefangen zu regnen. Ich bin aus dem Zelt gesprungen, habe das Außenzelt runtergezogen und Veronika hat, nachdem sie im Halbschlaf verstanden hat, was ich wollte, die Heringe rausgesucht. Leider war ich zu faul, das Rainfly komplett abzuspannen. Die fehlende Belüftung hat in den anderthalb Stunden, die wir noch geschlafen haben, dafür gesorgt, dass unsere Sachen wieder ziemlich feucht von der Kondensation waren.

Der Start ist uns nach den zwei langen Tagen ein wenig schwer gefallen. Erst um viertel vor neun ging es weiter. Wir hatten aber auch nur wenige Meilen zu laufen, denn nach der Half-Gallon-Challenge wollten wir im Hostel nebenan bleiben. Diese Challenge hat ihren Ursprung im nahegelegenen Half-Way-Point. Heute haben wir nämlich die Hälfte des Weges geschafft! Da die Gesamtlänge jedes Jahr ein wenig variiert, stand das Schild anderthalb Meilen hinter unserem Halbzeitpunkt. Trotzdem haben wir uns dort natürlich fotografiert. Danach ging es weiter zum Pine Grove Furnace State Park und zur Grocery für die Challenge.

Ursprünglich ging es hier darum, eine halbe Gallone Eiscreme, ca. zwei Liter, so schnell wie möglich zu essen. Der Rekord liegt angeblich bei neun Minuten! Da es aber wohl keine so großen Packungen mehr gibt, sind es heute „nur“ noch 1,4 Liter. Netter Weise kann man sich auch verschiedene Sorten zusammenstellen lassen. Das ist zwar etwas teurer, bringt aber mehr Abwechslung beim Essen. Ich habe mich für Schokolade, Vanille, Cookies & Cream und Pfefferminze mit Schokochips entschieden. Timber hat den Fehler gemacht nur Cookies und Cream zu nehmen. Das ist so gehaltvoll, dass er echt zu kämpfen hatte.

Little Engine, Pacemaker und ich kamen recht gut klar. Nur kalt wurde uns trotz der Wärme draußen. Zum Ende hin haben wir richtig gezittert und Veronika hatte ganz blaue Finger und Gänsehaut! Wir haben es schließlich alle geschafft und uns unsere hölzernen Eislöffel verdient. Und was macht der Weitwanderer, nachdem er/sie fast anderthalb Liter Eis vertilgt hat? Genau! Wir sind wieder in den Laden und haben erstmal Hamburger und Pommes Frites bestellt! Irgendwie pervers, aber wir konnten halt immer noch essen…

Die Zeit, bis das Hostel um fünf öffnete, haben wir im Appalachian Trail Museum verbracht. Um kurz vor fünf versammelten sich die stinkenden Wanderer dann auf der Terrasse und warteten auf Einlass und die bitter nötigen Duschen. Inklusive Hackbraten und Hot Dogs soviel man essen kann, kostet es moderate 25$ pro Nase. Leider können wir hier keine Wäsche waschen. Das muss bis morgen in Boiling Springs warten. Außerdem ist das die erste Nacht auf dem Trail, die wir nicht gemeinsam verbringen können. Die Bunk Rooms sind nach Männlein und Weiblein getrennt!

Noch 1.742km

4 Kommentare zu “Birch Run Shelter nach Pine Grove Furnace State Park (Ironmaster’s Mansion Hostel) – 15,2km

  1. Ich habe euch gerade im „Hitched Hiked“ Video bewundern können und ich fand es total witzig, euch „in action“ mit richtiger Lebendigkeit zu erleben nachdem ich euch virtuell nun schon so lange begleite! Und Veronikas zittrige Hände waren auch gut zu sehen 🙂

  2. Daniela ,
    hast du ein link wo ich die zwei auch einmal sehen kann..(Hitched Hiked)

  3. wow ihr seid echt ein huebsches paar!!
    schoen, dass wir euch auch mal nicht nur auf fotos sehen konnten 🙂
    Alles Liebe,
    Caillean

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s