5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Pine Grove Furnace State Park nach Boiling Springs – 31,04km

Hinterlasse einen Kommentar

Heute war der ereignisloseste Tag überhaupt auf dem Trail. Abgesehen davon, dass wir unheimlich schnell waren. Für die gut 19 Meilen haben wir nur neun Stunden gebraucht. Das macht einen Schnitt von über zwei Meilen pro Stunde und das inklusive aller Pausen! Andere mögen schneller sein, aber für uns ist das echt gut.

Das Profil war auch ziemlich einfach. Mal abgesehen von den zwei „Fels-Labyrinthen“. Das waren wirklich Irrgärten! Einmal stand ich auf einem Sims und kam mit meinem Rucksack nicht mehr vor oder zurück. Mit dem hinter mir liegenden Schwerpunkt hatte ich einfach keinen sicheren Stand mehr. Veronika hat mir die Stöcke und den Rucksack abnehmen müssen, damit ich weiter kam. Dann wussten wir nicht mehr, wo der Weg weitergeht. Die Lösung war recht einfach: nach oben über die Felsblöcke. Für die 0,4 Meilen haben wir über 20 Minuten gebraucht!

Kurz danach, anderthalb Meilen vor dem letzten Shelter vor Boiling Springs, kam uns plötzlich Shrek entgegen gerannt. Der Typ ist völlig irre! Schon vorgestern ist er nach einem 20 Meilen Tag erstmal noch laufen gegangen und heute nach „nur“ 15 Meilen. Anscheinend ist er einfach nicht ausgelastet! Sein Gepäck ist aber auch von der sehr leichten Sorte. Angeblich hat er ein Basisgewicht von 2,7kg! Kein Kocher, kein Zelt, kein Filter, kein Telefon, so gut wie keine Klamotten… Ich hätte gerne seine Konstitution, nur möchte ich nicht sein Essen essen. Zum Frühstück gibt es bei ihm Tortillas gefüllt mit trockenem Müsli und Erdnüssen!

Um kurz vor sechs hatten wir es nach Boiling Springs geschafft. Zusammen mit Apollo und Hang Man sind wir dann zum Allenberry Resort Inn & Playhouse. Man kann zwar auch kostenlos vor der Stadt campen, aber das wäre direkt neben der Bahnstrecke und das Zimmer hier kostet auch nur 43$ für zwei. Dementsprechend viele Wanderer waren hier. Alles voller Hiker Trash wie es heißt! Einer von ihnen hat den Pizzafahrer überredet für 20$ zur nächsten Bar zu fahren und Bier zu kaufen. In Pennsylvania gibt es nämlich wieder seltsame Regeln bezüglich des Alkoholverkaufs. Anscheinend gibt es Bier nur in Kneipen oder speziellen Läden. Erstere dürfen aber auch außer Haus verkaufen. Verstehe das wer will! Wir hatten jedenfalls einen netten Abend mit einigen neuen Gesichtern.

Noch 1.711km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s