5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Es bleibt heiß – Liberty Corners Rd nach Warwick Turnpike (mi 1358,1)

Hinterlasse einen Kommentar

Wie geplant sind wir heute morgen um halb sieben von unserem Taxifahrer von gestern am Motel abgeholt worden. So konnten wir schon um sieben losmarschieren – unsere Hoffnung war, der größten Hitze ausweichen zu können. Allerdings war es schon morgens um sieben 22 Grad warm und da wir mit einem ordentlichen Anstieg starteten waren wir innerhalb kürzester Zeit alle nass geschwitzt.

Glücklicherweise waren die Mücken heute weniger aggressiv, ich hatte mich nur morgens vorm Start mit Deet eingesprüht und wurde trotzdem ich über weite Strecken zur großen Faszination von Runner Up und Yooper geradezu in einer Mückenwolke gewandert bin, wurde ich fast nicht gestochen. Ok, unter normalen Umständen hätte ich jetzt an dieser Stelle über viele Mückenstiche überall gejammert, aber nach dem, was wir die letzten Tage erlebt haben, relativiert sich das alles. Ich toleriere zwar immer noch keine Mücken auf meinem Körper wenn ich sie erwische aber mit fünf Stichen pro Stunde kann ich leben.

Nachdem wir den ersten großen Anstieg geschafft hatten ging es besser voran. Allerdings quälten wir uns alle ziemlich mit der Hitze. Es wurde erst deutlich besser als wir unten an einem großen Sumpf ankamen, den wir über 0,8 Meilen mit Laufstegen überqueren mussten. Eigentlich hatten wir befürchtet, dass es schrecklich mückenverseucht sein würde aber aus irgendeinem Grund war es dort völlig mückenfrei – wahrscheinlich, weil wir dort ständig von einer Brise umweht wurden.

Nach dem Sumpf folgte der zweite große Anstieg des Tages. Es war inzwischen elf Uhr und wir alle fürchteten uns, weil es auf dem Profil recht steil aussah. War es auch, aber es war schön schattig dort und wieder wehte diese Brise. Außerdem war der Boden felsig und trocken, fast wie Pennsylvania. Wir hatten zwar das Gefühl, uns in Zeitlupe zu bewegen, aber so war es nicht ganz so anstrengend. Als der Hügel endlich geschafft war, war der Rest nur noch ein Countdown Richtung Warwick Turnpike von wo wir zum Motel wollten. Allerdings ein anstrengender. Ich hätte ununterbrochen trinken müssen, um nicht ständig Durst zu haben. Wir hatten genug Wasser dabei, aber das war inzwischen gut warm und wenn der Fluss nicht so widerlich gerochen hätte, hätten wir dort Wasser geholt.

Vor dem Shelter war nochmal ein letzter kleiner Anstieg, danach ging es nur noch abwärts. Nach einer Straße, die nicht in unserem Guide war, sah ich eine kleine Tasche im Baum hängen und hoffte natürlich sofort auf Trail Magic. War es auch – genau zwei kalte Bier, die wir uns dann jeweils zu zweit geteilt haben. Es war zwar nur noch eine halbe Meile zur Stadt, aber das hat sooooo gut getan!

Nachdem uns das Taxi endlich gefunden hatte, ging es fix zum Motel. Wir teilen uns dort die Luxussuite mit den zwei Zimmern, Küche und Bad. Kostet weniger als uns zwei einzelne Zimmer kosten würden und man könnte hier gut acht Wanderer unterbringen. Die Zimmer sehen sehr schön aus, ziemlich rustikal und mit Kamin. Der Pool ist leider aus gutem Grund gesperrt: das Poolwasser hat nicht nur große Ähnlichkeit mit den Sümpfen, die wir die letzten Tage durchquert haben, genau wie dort leben hier anscheinend auch Frösche, die fröhlich quaken. Vermutlich ist das ein geschütztes Biotop, das man nicht mit Chlorwasser zerstören darf.

Das örtliche Deli hat eine Riesenauswahl an leckerem Essen. Yooper und ich holten dort das Nachmittagsessen und später haben wir alle gemeinsam unsere Vorräte für die nächsten Tage dort aufgestockt und uns unser Abendessen ausgesucht. So langsam werde ich ein Fan von Klimaanlagen. Entgegen sämtlicher Vorurteile scheinen sie sie hier relativ vernünftig einzusetzen und jedes Mal wenn ich raus komme ist es als liefe ich gegen eine Wand. Morgen werden wir aber wieder im Shelter schlafen, also unklimatisiert. Auf dem Weg dorthin kommen wir an einem großartigen Eisladen vorbei, ich kann es kaum erwarten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s