5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Schon wieder abgekürzt – Dennytown Road nach RPH Shelter (mi 1424,6)

Hinterlasse einen Kommentar

Eigentlich wollte ich ja gestern wach bleiben bis die anderen beiden zurück vom Arzt waren. Aber dann bin ich wohl doch eingeschlafen und haben rein gar nichts von ihrer Rückkehr mitbekommen. Als ich mitten in der Nacht aufwachte und mich fragte, ob sie schon da seien, hörte ich eine ihrer Luftmatratzen knarren – da wusste ich, dass sie im Zelt lagen und war beruhigt. Heute morgen wurden wir von Regen geweckt.

Es war zwar kein so richtig heftiger Regen aber trotzdem haben wir daraufhin den Aufstehzeitpunkt nach hinten verschoben. Ich hatte schon fast darauf gehofft, dass es so stark regnen würde, dass wir noch eine Weile im Zelt bleiben müssten um nicht nass zu werden. Unser neues Zelt ist echt großartig. Frank kann endlich in seiner ganzen Länge da liegen ohne oben oder unten anzustoßen. Und ich kann mich einrollen ohne Frank oder das Zelt zu stoßen. Auch wenn wir all unseren Kram mit Zelt haben ist immer noch genug Platz für uns, so dass wir uns frei bewegen können. Wahrscheinlich könnten hier tatsächlich vier Leute eine Weile gemütlich beisammen sitzen und Karten spielen. Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich damit und nehme dafür gerne in Kauf, dass ich ein bisschen mehr tragen muss bzw. ein paar Klamotten nach Hause schicken musste.

Es regnete immer wieder aber nur ein bisschen, so dass wir ohne Schwierigkeiten unsere Sachen packen und loswandern konnten. Dank der relativ kühlen Temperaturen, es hatte nur 28,5 Grad, kamen wir ungewohnt gut voran. Als wir nach knapp sechs Meilen an einem Trail ankamen, von dem aus man in zehn Minuten einen Strand mit Verkaufsständen erreichen konnte, standen wir vor der Frage, ob wir diesem Trail folgen und Burger essen oder weitergehen und dann beim RPH-Shelter Pizza bestellen sollten.

Allerdings war im zweiten Fall klar, dass wir dann nicht mehr wie ursprünglich geplant weitergehen und irgendwo in der Wildnis campen würden. Wir hatten heute entlang des Weges zwar einige Stellen entdeckt, an denen man ein Zelt aufstellen könnte, aber das Profil nach dem Shelter sah ziemlich steil aus, also vermuteten wir, dass es schwieriger sein würde, gute Stellen zu finden. Wir hatten alle keine Lust darauf, auf der Suche nach einem Schlafplatz durch die Wildnis zu irren und beschlossen, falls das Shelter einladend aussähe, dort zu bleiben und Pizza zu bestellen.

Das Shelter sah sehr einladend aus mit schönen, großen Bunkbetten und einer großen Terrasse mit überdachtem Essplatz. Als wir ankamen, schliefen Little Wing und Hammer in einem davon. Sie wollten eigentlich wieder aufbrechen aber als wir dann von der Pizza redeten, die wir bestellen wollten und auch sonst über so einiges und es spät wurde, beschlossen auch sie zu bleiben. Ein Hiker wurde von einem Bekannten hier abgeholt. Als der Hiker ankam, rief sein Bekannter in die Runde „Ich hab noch zwei Plätze bei mir anzubieten, wer hat Lust auf eine Dusche?“ Der Kerl lud spontan wildfremde Leute zu sich nach Hause ein! Wir überließen OB und ………… diese Chance und blieben im Shelter. Trotzdem eine echt coole Sache!

Die Pizza war leider nicht sooo lecker allerdings bekamen wir mehr Sprite als bestellt, weil sie wohl mit ihren Flaschengrößen verwirrt waren. Eigentlich wollten wir alle früh ins Bett gehen um morgen richtig früh aufstehen zu können. Da dieses Wochenende hier aber eine große Instandhaltungsaktion für das Shelter und den Trail geplant ist, kamen jetzt ein ganzer Haufen Leute mit vielen Fahrzeugen, Essen und Werkzeugen angefahren. Die haben erstmal angefangen, hier rumzuschrauben und einen neuen Esstisch zu basteln. Ich bin wirklich dankbar, dass sie das hier alles machen aber ich hoffe, dass sie bald fertig sind und wir schlafen können.

Es war übrigens gut, dass Yooper gestern noch zum Arzt gefahren ist. Das war eine Wanderröte wie aus dem Bilderbuch und sie muss jetzt erstmal Antibiotika schlucken, bis hoffentlich die Ergebnisse ihres Bluttests sagen, dass ihr gar nichts fehlt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s