5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Frisch gezapfter Ahornsirup – Winturri Shelter nach West Hartford, VT (mi 1733,9)

Hinterlasse einen Kommentar

Regen hier draußen kann auch etwas gutes haben! So wie heute morgen zum Beispiel. Als es gegen fünf anfing zu regnen, hoffte ich, dass es noch regnen würde, wenn der Wecker klingelt, weil wir dann meist liegen bleiben in der Hoffnung, dass es aufhört. Mein Wunsch ging in Erfüllung und ich durfte bis um acht schlafen! Was für ein guter Start in den Tag!

Außer Silent und Giggles, die es sich trotz des Regens nicht nehmen lassen wollten, um fünf aufzustehen um pünktlich gegen sechs auf dem Trail zu sein, waren alle noch da und teilweise sogar noch am schlafen als wir unsere Nasen aus dem Zelt steckten. Die Verwunderung der Amis über dieses konsequente Verhalten war groß, umso mehr als es dazu führte, dass sie über zwei Stunden im Regen wanderten, während wir im Trockenen liegen und schlafen konnten.

Bis wir dann unser Zeug zusammengepackt hatten und los konnten, war es viertel vor zehn. Alle anderen außer uns Vieren waren schon aufgebrochen, aber wir waren die einzigen, die weiterhin ambitionierte Pläne von sechzehn Meilen im Sinn hatten während die anderen eher bescheiden mit etwas weniger planten. Wir wollten heute aber unbedingt so nahe wie möglich an Hanover ran, um es morgen Mittag zum Buffet beim Inder zu schaffen, das nur bis halb zwei geöffnet ist.

Wir zogen munter los nur um gleich nach den ersten drei Meilen eine größere Pause beim Grocery Store einzulegen, wo wir uns mit Sodas – ich hatte ein Ahornsirup-Soda, sowas gibt es nur hier, Eis, Chips und Blaubeer-Pfirsich-Pie belohnten. Solchermaßen gestärkt ging es mit nur einem weiteren Riegel ohne Stopp weiter bis zur Mittagspause, die wir auf einer Wiese mit Ausblick machen konnten. Dort oben angekommen hatten wir den vierten von sechs größeren Anstiegen des Tages gemeistert, die, die noch vor uns lagen, sahen nicht ganz so schlimm aus. Entgegen der Vorhersage hatte es nur ein kleines bisschen getröpfelt aber nicht mehr wirklich geregnet, das Wetter war also auf unserer Seite.

Wir sind jetzt wirklich hoch oben im Norden, davon zeugen nicht nur die Elche, von denen wir immer noch keinen gesehen haben, sondern auch die Plastikschläuche, die hier von einem Ahornbaum zum anderen gespannt sind. Damit wird hier nämlich der Saft gesammelt, aus dem der köstliche Sirup gewonnen wird. Allerdings scheint aktuell nicht Erntezeit zu sein, die Schläuche waren nur um die Bäume gewunden und nicht reingesteckt.

Wir hatten aber nicht soviel Zeit uns mit den Feinheiten der Produktion von Ahornsirup aufzuhalten, da wir gelesen hatten, dass man im Grocery Store in West Hartford Tipps für Campsites im Ort bekommen könnte. Der Laden hatte jedoch laut Buch nur bis acht offen, also mussten wir uns ziemlich beeilen. Zu unserer Überraschung gelang uns das recht gut, die letzten knapp fünf Meilen hatten wir nach zwei Stunden hinter uns gebracht und waren schon um halb acht vor dem Geschäft. Dummerweise war da aber wohl ein Fehler im Buch und der Laden hatte schon eine halbe Stunde vorher geschlossen. Eine freundliche Frau half uns weiter, das vierte Haus an der Straße sei das mit dem Zeltplatz.

Dort wohnt ein ehemaliger AT-Thru-Hiker, Captain Stash, mit seiner Frau Kathy. Die beiden lassen, wenn sie da sind, Leute in ihrem Riesengarten zelten. Gestern muss hier richtig was los gewesen sein, mindestens sechzehn Leute waren da. Der Garten ist perfekt dafür angelegt, es gibt viele schöne flache Stellplätze, einen Trinkwasserhahn, eine große Feuerstelle mit Sitzgelegenheiten und – das beste – einen Bach mit extra ausgehobenem Becken zum Rumplantschen und waschen. Außer uns Vieren sind heute nur zwei kanadische Fahrradfahrer da. Was für ein wunderschöner Ort und was für liebenswerte Menschen, die uns hier zelten lassen, vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s