5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Run zum indischen Buffet – West Hartford nach Hanover (mi 1743,8)

6 Kommentare

Heute haben wir es wirklich geschafft, um sechs aufzustehen. Wir waren wohl alle sehr motiviert, es rechtzeitig in die Stadt zum indischen Buffet zu schaffen. Yooper und Big Red waren wohl noch viel motivierter, sie waren deutlich schneller abmarschbereit. Wir brauchten noch eine gute halbe Stunde, bis wir um zwanzig vor neun aufbrechen konnten. Zuerst fiel uns das Laufen, vor allem aufwärts, echt schwer – gestern war vor allem am Schluss mit unserem krassen Tempo wohl doch anstrengender als wir wahrhaben wollten. Irgendwie müssen wir aber dann doch in Schwung gekommen sein, da wir in echt guter Zeit beim Shelter nach vier Meilen waren, schon um zwanzig nach neun.

Dort trafen wir die anderen wieder und machten eine kurze Riegelpause, dann ging es schwungvoll weiter. Die letzten 2,4 Meilen ging es entlang einer Straße, das ist zwar nicht so gut für Füße und Knie, aber für den Schnitt – insgesamt hatten wir für die knapp zehn Meilen etwas mehr als vier Stunden gebraucht. Inklusive Pausen eine echt gute Zeit für uns. Und wir hatten dabei sogar noch Vermont hinter uns gelassen und sind jetzt in New Hampshire. Vermont war gut zu uns, endlich nicht mehr soviel Hitze, Mücken nur in erträglichen Mengen und wunderschön – da drück ich sogar ein Auge zu für die Unmengen an Matsch. Immerhin ist uns erspart geblieben, bis zu den Knien darin einzusinken. New Hampshire hatte heute einen etwas schweren Start, kaum waren wir an der Grenze, fing es an zu gießen. Und das Gehen auf der Straße macht auch wenig Spaß.

Ich dachte schon, es würde richtig schlimm, als bei dem Inder ein „geschlossen“-Schild hing. Aber dann drehte der Besitzer das Schild um und wir waren die ersten Gäste, die sich auf das Buffet stürzen durften. Und dann war da noch dieser nette Gast, der in uns Thru-Hiker erkannte und uns einfach so zwanzig Dollar zusteckte – vielen Dank dafür! Unser Run hatte sich also gelohnt und New Hampshire war mir gleich sympathischer.

Heute wollten wir mal was neues ausprobieren. Da Hanover ziemlich teuer ist, gibt es hier eine Liste mit Trail Angels, die einem Unterkunft anbieten. Ungünstigerweise waren die heute wohl alle unterwegs, wir konnten nur einen einzigen erreichen, der heute aber auch nicht da ist und uns nur seine Terrasse zum übernachten hätte anbieten können. Da sich genau in diesem Moment wieder eine Gewitterfront über uns abregnete, lehnten wir dieses Angebot ab und entschieden uns, im Hotel außerhalb der Stadt zu übernachten, weil es das günstigste von allen war und wir dort Wäsche waschen konnten.

Dort trafen zu unserer Überraschung nach und nach alle anderen ein, Shweasle, Codewalker, Violet, Magic Scout, Silent und Giggles – nachdem wir sie nicht beim Inder gesehen hatten, hatten wir eigentlich nicht mehr mit ihnen gerechnet. Nach Anlaufschwierigkeiten konnten wir auch unsere Wäsche waschen, das ist uns das wichtigste. Hanover ist eine wirklich schöne Stadt, aber wir waren einfach zu müde, um zum Abendessen nochmal dorthin zu fahren. Also bestellten wir Pizza und jetzt gehen wir schlafen, morgen früh fahren wir mit dem Bus zurück in die Stadt, um dort zu frühstücken und unsere Vorräte aufzustocken.

6 Kommentare zu “Run zum indischen Buffet – West Hartford nach Hanover (mi 1743,8)

  1. Hi Veronika, du hast aber ein Tempo drauf !!¨grins hoffe eure Schuhe passen sich noch an eure Füsse, oder umgekehrt an.
    Bis bald wieder und hoffe doch auf ein paar schöne Fotos ..(zumindest die zwei FOTOS. Von dem meistfotografiertem überhängendem Felsen und natürlich Harpers Ferry

  2. Ich bin schon gespannt, was ihr über die White Mountains zu berichten habt. Ich war 2009 am Mount Washington und konnte nicht fassen, dass da jemand tatsächlich zu Fuß rauf geht. Noch viel weniger kann ich es fassen, dass ich es mir nun auch selbst überlege! Die Gegend in den Whites ist wunderschön, freue mich schon auf euren Bericht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s