5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Franconia Ridge – Franconia Notch nach Garfield Ridge Shelter (mi 1823,1)

Hinterlasse einen Kommentar

Heute morgen fiel uns das Aufwachen richtig schwer, der gestrige Tag steckte uns noch in den Knochen. Wir waren nicht wirklich fix mit allem, was wir zu erledigen hatten bevor wir aufbrechen konnten: Sachen packen, Zelt abbauen, frühstücken. Breeze, die Southbounderin und Lentil waren schon fast eine Stunde vor uns fertig und riefen den Shuttle für sich alleine. Als wir dann schließlich rauskamen, saßen sie immer noch da und warteten. Also konnten wir uns praktischerweise einklinken.

Kurz bevor der Shuttle dann endlich da war, fuhr Miss Janet vor. Sie hatte es also doch noch nach Glencliff geschafft, wo sie schon seit unserem ersten Abend dort sehnlichst erwartet wurde, weil sie dort Legion, den Caretaker, vertreten sollte. Sie wurde begeistert begrüßt und ich denke, dass ein paar Hiker heute wohl nicht losgelaufen sind, um den Tag mit ihr verbringen zu können.

Da Breeze gestern als letzte abgesetzt wurde und heute als erste reisefertig war, führen wir heute als erstes zu ihrem Ausgangspunkt am Trail. Dadurch und natürlich auch durch unsere Trödelei morgens hatten wir einen ziemlich späten Start, wir waren erst um zehn an dem Parkplatz, an dem wir gestern abgeholt wurden und dementsprechend dann erst um halb elf zurück auf dem Trail. Dazu kam, dass ich mich im Gegensatz zu gestern auf einmal gar nicht mehr so stark und fit fühlte. Mit meinem schweren Rucksack auf dem Rücken war es halt doch etwas ganz anderes als mit dem Slackpack oder gar erst die Zeros. Zu allem Überfluss liefen uns schon auf den ersten Metern lauter Leute über den Weg, die alle so wie wir zum Garfield Shelter wollten und natürlich alle viel schneller dort sein würden, weil sie schnellere Wanderer waren. Wir freuten uns zwar, Garbageman, Littlefoot, Techie, Oreo und Quahog zu sehen, hätten uns aber noch mehr gefreut, wenn sie ein anderes Tagesziel gehabt hätten und wir nicht hätten fürchten müssen, keinen Platz mehr am Shelter zu bekommen.

Wir vier waren alle recht panisch angesichts dieser Massen und legten die ersten paar Meilen schneller als erwartet zurück. Unterwegs begegneten wir Farmerchef und Mama Bear mit ihren Kindern, die alle vom Garfield Shelter kamen und uns beruhigten, dass dort genügend Platz für alle sei.

Danach konnten wir den Tag etwas besser genießen, zum Glück, denn es ging ja schließlich über die Franconia Ridge. Zwei Meilen auf dem Bergrücken entlang oberhalb der Baumlinie, das war schon wirklich schön! Frank war ganz aus dem Häuschen, weil wir perfektes Wetter hatten und es genau so war, wie er sich das immer vorgestellt hatte. Wir schossen jede Menge Fotos und brauchten ewig, um vorwärts zu kommen.

Sobald wir wieder unterhalb der Baumlinie waren, zogen wir das Tempo wieder an, um so schnell wie möglich zum Shelter zu kommen. Wir waren ziemlich gut und schafften es noch deutlich vor Sonnenuntergang um halb acht dort zu sein. Es waren noch genug Zeltplätze für uns frei und wir konnten unsere Zelte sogar nebeneinander aufstellen.

Inzwischen wird es merklich früher dunkel und hier oben ist es ganz schön kalt. Ich hatte meinen Daunenpulli und meine Mütze an zum Kochen. Deswegen war ich auch etwas besorgt, als uns kurz vor dem Shelter ein einsamer Wanderer entgegenkam, der nur einen Gürtel mit einer Trinkflasche und einem Täschchen umgeschnallt hatte. Ich dachte, das wäre ein verwirrter Dayhiker und fragte ihn besorgt, wohin er wolle und ob er alles habe, was er braucht (Wasser, Stirnlampe, Jacke). Er klärte mich dann auf, dass er die sogenannte „Hut Traverse“ mache, bei der alle Hütten der Whites an einem Tag zu Fuß besucht werden müssen. Eine Strecke von 55 Meilen! Ich hoffe, er kommt heil an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s