5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Carl A. Newhall Memorial Lean-to nach Cooper Brook Falls Lean-to – 30,24km

Hinterlasse einen Kommentar

Um sechs war es einfach zu kalt, um aufzustehen! Ich habe meine Nase durch das nur faustgroße Atemloch in meinem Schlafsack gesteckt, Veronika angestupst und dann haben wir beide entschieden, noch eine Stunde zu schlafen. Es war zwar um sieben immer noch ganz schön kalt, Veronikas Thermometer zeigte acht Grad Celsius an, aber es half ja nix. Wir mussten weiter.

Die drei steilen Anstiege auf die Gipfel des White Cap Mountain,West Peak, Hay Mountain und White Cap, haben uns dann auch aufgewärmt. Das war unser letzter richtig hoher Berg vor dem großen Finale. Nachdem wir um die Bäume auf dem Gipfel herum waren, lag genau dieses vor uns: Katahdin!!! Riesengroß und zum Greifen nah, nur noch durch eine weite, hügelige Ebene von uns getrennt. Nach weit über 3.000km haben wir es also fast geschafft. Unglaublich! Dieser Berg war ein so abstraktes und fernes Ziel und jetzt lag er da einfach so vor uns. Es ist einerseits wirklich schön, weil es nun bald vorbei ist, und gleichzeitig wirklich traurig, weil es nun bald vorbei ist…

Wir wollten gerade von unserer verspäteten Mittagspause am East Branch Lean-to aufbrechen, da kamen zwei Wanderinnen um die Ecke. Die eine kannte uns noch aus dem Shannandoah National Park in dem sie dieses Jahr auch gewandert ist. Das war vor 1.200 Meilen! So richtig habe ich die Dimension der Strecke, die wir gelaufen sind, immer noch nicht in meinen Kopf bekommen. Nach gut vier weiteren Meilen waren wir an der Straße, an der wir unser Essen finden sollten. Das Versteck hatten sie uns gut beschrieben. Außerdem saßen da auch schon zwei Sectionhiker und packten Unmengen an Vorräten von ihren Eimern in die Rucksäcke um. Die wollten aber auch noch fünf Tage unterwegs sein, während wir nur noch drei Tage haben. Den nächsten Resupply gibt es erst am Abol Bridge Campground.

Die letzten 3,3 Meilen für heute haben wir innerhalb von 70 Minuten geschafft. Es ist endlich flach! Wanderlust saß schon am Shelter, als wir dort ankamen. Garbage Man und Little Foot sind heute weiter. Sie wollen schon am Montag fertig sein. Da man der Temperatur beim Fallen zusehen konnte, haben wir beschlossen im Zelt zu schlafen. Das kostet morgen früh zwar mehr Zeit, aber es wird heute Nacht wärmer sein. Das Thermometer im Shelter sagt jetzt, um halb neun, schon nur noch 10 Grad an und im Zelt sind’s 15.

Noch 96km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s