5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Rowardennan nach Beinglas Farm (bei Inverarnan) – 22km

Hinterlasse einen Kommentar

War das ein Gejaule und Gejammere heute Morgen! Alles tat uns weh und es war echt schwierig aufzustehen. Irgendwie haben wir uns aber zum Frühstück und dann wieder auf den Trail geschleppt. Das war erstmal ein echt mühsames Vorwärtskommen! Bis Veronika nach den ersten 500 Metern zwei Blasen an ihrem Fuß versorgen musste. Von da an sind wir nur noch gerannt. Die Midgies waren einfach nur noch fürchterlich! Sobald wir auch nur kurz stehen geblieben sind standen wir in einer Wolke von diesen Plagegeistern…

Da waren wir dann doppelt froh, dass wir gestern nicht noch weiter gelaufen sind. Nachdem die Campingverbotszone vorbei war, gab es nämlich nicht sofort vernünftige Zeltplätze, da hätten wir noch eine ganze Weile suchen müssen und wären bis dahin wohl aufgefressen worden. So konnten wir die 11,5km bis Inversnaid, das wieder nur aus einem Hotel besteht, einfach durchrennen. Nach nur 2:45h waren wir da! Das ist für unsere Verhältnisse echt fix. Zum Mittagessen gab es Tomatensuppe und Sandwiches und natürlich das obligatorische Irn Bru.

Schnell wie wir heute unterwegs waren, zog sich die Mittagspause bis um eins in die Länge. Danach ging es auf den, laut Wanderführer, schwierigsten Abschnitt des West Highland Ways. Immer knapp oberhalb des Ufers über Stock und Stein mit teilweise waghalsigen Kletterpassagen. Bei Regen will man sowas echt nicht machen! Aber wir haben es ja auch durch New Hampshire und Maine geschafft… Ich dachte mehrmals, dass es laut den Landmarken in unserem Profil eigentlich fast vorbei sein müsste, dem war aber nicht so. Der Wanderführer hatte so gut wie keine Übereinstimmung mit dem Weg! Als wir dann endlich durch diese sechs Kilometer durch waren, konnten wir um drei endlich eine kurze Pause am Seeufer einlegen. Da war es nämlich gut windig und das ist anscheinend das einzige, was gegen die Midgies hilft.

Die restlichen fünf Kilometer haben wir dann in anderthalb Stunden geschafft. Wir hatten das nördliche Ende vom Loch Lomond erreicht und es ging aufwärts über einen Pass ins nächste Tal, das Glen Falloch. Vor uns türmen sich jetzt immer höhere, schroffere und beeindruckendere Berge auf. Dabei ist es schon die ganze Zeit echt schön. Ich habe noch nie so viele verschiedene, satte Grüntöne gesehen! Für irgendwas muss der viele Regen, den es sonst hier gibt, ja gut sein. Ich bin mal gespannt wie die Landschaft aussieht, wenn wir höher in die Highlands kommen.

Um halb fünf hatten wir das Tagesziel, die Beinglas Farm bei Inverarnan, erreicht. Hier wird heute auch wirklich gezeltet! Auf den ersten Blick sah die Wiese wirklich einladend aus, auf den zweiten war sie, wie nicht anders zu erwarten, völlig midgiesverseucht. Unser Zelt steht jetzt trotzdem dort mit einigen anderen. Es ist eine echt internationale Truppe. Wir haben hier Wanderer aus England, Deutschland, Holland, Frankreich und sogar eine Wanderin aus Taiwan.

Als wir gerade mit dem Wäsche waschen, Kochen und Essen fertig waren und uns in der Bar unser Feierabendbier bzw. Tee gönnten, tauchten plötzlich John & John auf. Die beiden hatten gestern kurz nach Balmaha gestoppt und sind heute 30km gelaufen. Ohne Wanderstöcke, mit 25kg Rucksäcken und am Ende im Schein ihrer Stirnlampen! Die waren aber auch völlig fertig. Morgen wollten sie schon wieder so einen langen Tag machen, werden jetzt aber wahrscheinlich mit uns bis Tyndrum laufen und die lange Etappe auf übermorgen verschieben.

Wir haben dann noch eine ganze Weile mit den beiden und einigen anderen Mitwanderern in der Bar gesessen und Geschichten ausgetauscht. Jetzt ist es schon seeehr spät, ich bin todmüde und wir hoffen, dass uns die Midgies über Nacht nicht auffressen.

Noch 105,6km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s