5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen


Hinterlasse einen Kommentar

Ausrüstungs-Review

Es hat zwar etwas gedauert, aber jetzt bin ich mit der Überarbeitung der Ausrüstungsseite fast fertig. Es fehlen nur noch die Wunschlisten mit den genauen Gewichten…

Advertisements


Ein Kommentar

Die Rucksäcke sind gepackt!

Rucksäcke gepackt

Es kann losgehen! Jetzt haben wir bis auf das Zelt, die Spiritusflaschen und das Erste-Hilfe-Set alles drin. Der Klamottenberg neben den Rucksäcken ist das, was wir anziehen werden. Franks Rucksack wiegt 8,2 kg und meiner 8,5 kg (den größeren Teil der fehlenden Dinge wird dann wohl Frank übernehmen müssen 😉 ). Wir haben also noch genug Luft für Wasser und Essen.

Übermorgen fliegen wir, der Adrenalinspiegel steigt!


Ein Kommentar

We proudly present…

…unsere Rucksäcke sind jetzt beide gefüllt:

Es ist zwar knapp geworden, aber wir haben es gerade noch geschafft, unter 10 kg Basisgewicht (ohne Wasser und Essen) zu bleiben. Wir freuen uns schon auf den Sommer, wenn wir die Hälfte der Klamotten vorausschicken können und dann deutlich leichter unterwegs sein werden!


Hinterlasse einen Kommentar

Wasseraufbereitung

Wasser1
Wasseraufbereitung ist ein wichtiges Thema für unsere Wanderung. Da wir nur ca. alle 4 Tage in eine Stadt kommen und uns mit Vorräten eindecken können, ist es unmöglich für uns, all unser benötigtes Trinkwasser (in 4 Tagen mindestens 12 Liter pro Person) von dort mitzuschleppen. Wir planen deshalb, unterwegs jeweils zwei 1-Literflaschen mitzuführen, die wir in den Pausen mit Wasser auffüllen. Wasserstellen sind genug entlang des Trails vorhanden, allerdings nicht unbedingt in der Trinkwasserqualität, an die wir gewöhnt sind. Weiterlesen