5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Was für Schuhe hattet ihr und wie kamen eure Füße damit klar?

Wir haben zwei Paar Schuhe gebraucht. Allerdings hat Veronika bei ihrem Paar gemerkt, dass sie es eigentlich schon früher hätte austauschen müssen, weil ihr die Fußsohlen über ca. 300 Meilen immer sehr weh getan hatten. Als sie dann ihre neuen Schuhe bekam, hörte dieser Schmerz nach 2 Tagen auf. Anscheinend war bei den alten Schuhen die Sohle von innen zerbrochen. Strawberry Donut und Whistler haben den gesamten Trail mit einem einzigen Paar Schuhe jeweils gemacht.

Als wir dann unsere neuen Schuhe bekamen, waren das dieselben in derselben Größe wie unsere alten. Wir hatten die neuen letztes Jahr schon für Italien benutzt und dachten, sie wären eingelaufen. Die Überraschung war, dass die Schuhe sich dann tatsächlich erstmal viel zu klein anfühlten, nicht nur von der Länge sondern auch von der Breite her. Nach ein paar Tagen einlaufen ging es dann besser. Ich habe zudem dann nur noch meine Zehensocken und nicht mehr die dicken Socken darüber getragen. Meine Füße sind also wohl schon irgendwie größer geworden, aber komischerweise passen mir noch meine ganzen Stiefelchen, Ballerinas und Pumps zu Hause – ich kann also nicht mit Sicherheit sagen, ob meine Füße wirklich gewachsen sind.

Weitere Infos dazu findet ihr beim Ausrüstungsreview.

zurück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s