5millionenschritte

Appalachian Trail 2013 – so weit die Füße tragen

Welche Unterlagen benötigt man für das Interview beim US-Konsulat für das B2-Visum?

Wir hatten stapelweise Unterlagen (Mietvertrag, Arbeitsverträge, Gehaltsnachweise der letzten sechs Monate, Freistellungsvertrag, Sparbuchkopie, Kontoauszüge, …) für das Interview und sie wollten nichts sehen! Für die Finanzen hatte ich einen “Sparplan” ausgedruckt und Kontoauszüge, die zeigten, dass wir im Plan waren. Einen genauen Reiseplan hatten wir nicht und auch nur eine detaillierte Kostenschätzung (Flüge, Versicherungen, Visa, Ausrüstung und 5.000€ pro Nase für die Kosten vor Ort).

Letztendlich haben sie uns nur drei Fragen gestellt:

1.) Was wollt ihr in den USA machen?
2.) Habt ihr schon einmal eine lange Wanderung gemacht?
3.) Bekommt ihr so lange frei?

Mittlerweile dürften die Botschaftsmitarbeiter auch den A.T. kennen, schließlich sind die Deutschen dort die zweithäufigste Nation…

Als Kontaktadresse haben wir das erste Hostel vor dem Start angegeben. Die hatten das auf ihrer Website stehen, das Ausländer das machen können. Also einfach die Adresse der ersten Unterkunft.

zurück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s